Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik - Gesellschaft - Umwelt >> Kinder - Familie - Erziehung

Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen (B17.C1_FRW) Letzte Hilfe Kurs

(Geschäftsstelle Bad Freienwalde, ab Fr., 11.10.2019, 16.00 Uhr )

Das Lebensende und Sterben macht uns als Mitmenschen oft hilflos. Uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen. Wir bieten einen Kurzkurs zur "Letzten Hilfe" an. In diesem "Letzte Hilfe Kurs", lernen sie, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können. Es werden Basiswissen, Orientierung und einfache Handgriffe vermittelt. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, die nicht auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Es wird Grundwissen an die Hand gegeben und ermutigt, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen. Der Abschied vom Leben ist der schwerste, den die Lebensreise für einen Menschen bereithält, deshalb braucht es, wie auf allen schweren Wegen, jemanden der uns die Hand reicht. Diese Hand zu reichen erfordert nur ein bisschen Mut und Wissen. In "Letzte Hilfe Kursen" wird beides vermittelt.

Kurs abgeschlossen (B17.C1_SRB) Letzte Hilfe Kurs

(Geschäftsstelle Strausberg, ab Fr., 8.11.2019, 16.00 Uhr )

Das Lebensende und Sterben macht uns als Mitmenschen oft hilflos. Uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen. Wir bieten einen Kurzkurs zur "Letzten Hilfe" an. In diesem "Letzte Hilfe Kurs", lernen sie, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können. Es werden Basiswissen, Orientierung und einfache Handgriffe vermittelt. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, die nicht auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Es wird Grundwissen an die Hand gegeben und ermutigt, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen. Der Abschied vom Leben ist der schwerste, den die Lebensreise für einen Menschen bereithält, deshalb braucht es, wie auf allen schweren Wegen, jemanden der uns die Hand reicht. Diese Hand zu reichen erfordert nur ein bisschen Mut und Wissen. In "Letzte Hilfe Kursen" wird beides vermittelt.

freie Plätze (B19.15_SRB) Familienwanderung

(Geschäftsstelle Strausberg, ab Sa., 7.12.2019, 11.00 Uhr )

Familienwanderung (ca. 7 km)
„… und malt die Blätter an“

Vom Bahnhof Strausberg (S- und Regionalbahnhof) begeben wir uns in das Annatal, machen einen Abstecher zum Mühlteich bei der Neuen Mühle und wandern dann zum Stienitzsee. Wir beschäftigen uns mit der Frage, warum die Blätter im Herbst bunt werden und wo sie eigentlich bleiben, nachdem sie abgefallen sind. Durch ein Experiment können wir erforschen, warum Eichhörnchen so viele Vorräte anlegen. Am Stienitzsee beschäftigen wir uns mit dem Leben am und im Wasser. Es gibt ein paar praktische Übungen: Wie verhält man sich bei Gewitter und wenn man sich verirrt hat? Außerdem sind Herbst und Winter Bratapfelzeit: Wir werden uns einmal gründlich mit dem Apfel beschäftigen – daher bitte pro teilnehmender Familie mindestens einen Apfel mitbringen. Und Spaß soll das Ganze auch noch machen!
Ziel der Tour ist abermals der Bahnhof Strausberg.

Pause und Biwak am Stienitzsee und nach Bedarf.
Frank Goyke (Mobil: 0157 / 89 61 78 78)
Samstag, 7. Dezember 2019
Treffpunkt: 11.00 Uhr vor dem Bahnhof Strausberg (beim Fußgängerüberweg) Ende ca. 14.00 Uhr Festes Schuhwerk und geeignete Kleidung (an Regenschutz denken!) erforderlich. Bitte ausreichend Getränke mitbringen.

freie Plätze (C10.A1_SRB) Familienforschung - Auf der Spur der Vorfahren

(Geschäftsstelle Strausberg, ab Sa., 22.2.2020, 10.00 Uhr )

Familienforschung oder Genealogie ist eine sehr vielseitige Beschäftigung, die nicht nur Interesse an Geografie, Geschichte und Sozialkunde verbindet, sondern auch Themen der Architektur, Fotografie, Kriminalistik, Biologie und Mathematik berührt.
Die Veranstaltung zeigt Wege und Methoden zur Erkundung der eigenen Familiengeschichte auf. Es wird auf Quellen der Forschung, Schrifterläuterungen bei Dokumentationen, Namenskunde, sowie Möglichkeiten und Hilfen bei der Recherche, z.B. Internet, eingegangen.

freie Plätze (C10.B1_SRB) Altdeutsche Schrift / Sütterlin

(Geschäftsstelle Strausberg, ab Sa., 29.2.2020, 10.00 Uhr )

Das Lesen von Dokumenten aus der Zeit vor dem I. Weltkrieg oder aus den Jahren bis 1941 und darüber hinaus ist oftmals der letzte einmalige Zugang zu den Erlebnissen unserer Vorfahren.
Im Kurs wird die Fähigkeit zum Lesen und Schreiben von Kurrentschrift, die lange Zeit die übliche Verkehrsschrift im gesamten deutschen Sprachraum war, vermittelt. Ebenso wird eine Grundfertigkeit zum Lesen des Sütterlin, einer speziellen, 1911 im Auftrag des preußischen Kultur- und Schulministeriums von Ludwig Sütterlin entwickelten, Schreibschrift vermittelt.

Seite 1 von 1

Veranstaltungskalender

November 2019
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    12 3
4 5 67 8 910
111213 14 15 1617
18192021222324
25 26272829 30 

Login

Teilnehmer-Login

Login für Teilnehmer


Sie möchten ein neues Login anfordern?

Kontakt

Zentrum für Erwachsenenbildung
und Medien Märkisch-Oderland

Volkshochschule - Landwirtschaftsschule
Medienzentrum

Hauptgeschäftsstelle Seelow
Erich-Weinert-Str. 13
15306 Seelow
Tel.: 03346 850 6841

Geschäftsstelle Strausberg
Wriezener Str. 30
15344 Strausberg
Tel.: 03346 850 6850

Geschäftsstelle Bad Freienwalde
Wriezener Str. 36
16259 Bad Freienwalde
Tel.: 03346 850 6846

Fax: 03346 850 6849 SEE: 03346 846 719

landwirtschaftsschule@landkreismol.de
volkshochschule@landkreismol.de
medienzentrum@landkreismol.de

Öffnungszeiten

Volkshochschule und Landwirtschaftsschule

Dienstag:
09:00-12:00 Uhr / 13:00-16:00 Uhr (Strausberg 17:00 Uhr)

Freitag:
09:00-12:00 Uhr bzw. nach Vereinbarung

Medienzentrum

Standort Strausberg

Montag und Donnerstag:
09:00-12:00 Uhr / 13:00-15:00 Uhr

Standort Seelow

Montag bis Donnerstag:
8:00-14:00 Uhr

Freitag:
8:00-12:00 Uhr

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen