Zentrum für Erwachsenenbildung und Medien Märkisch-Oderland
 Home | Kontakt | AGB's | Impressum 
Veranstaltungskalender
<< Dezember 2014 >>
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Symbol für eine Veranstaltung Eine Veranstaltung
Symbol für mehrere Veranstaltungen Mehrere Veranstaltungen

Legende:

gelb
wenig Teilnehmer

grün
normale Buchungen zur Veranstaltung möglich

orange
Veranstaltung ist fast ausgebucht

rot
Veranstaltung ausgebucht, nur noch Anmeldungen auf Warteliste möglich

abgelaufen
Veranstaltung hat bereits begonnen evt. Teilbelegung nach Rückfrage möglich

Zweiter Bildungsweg - Chancen nutzen!!

Zentrum für Erwachsenenbildung und Medien Märkisch-Oderland

Volkshochschule - Zweiter Bildungsweg

Wriezener Str. 28

15344 Strausberg

Beauftragte Lehrkraft: Frau Evelyn Issel

Tel.: 03341 3455-52

Fax: 03341 3455-46

Mail: volkshochschule(at)landkreismol.de

Sprechzeiten:

Zu allen Fragen, den Zweiten Bildungsweg betreffend, werden Sie im Büro der Volkshochschule durch die beauftragte Lehrkraft ausführlich beraten.

Freitag von 9.00 bis 11.30 Uhr im Büro der Volkshochschule,

Dienstort Strausberg, Wriezener Str. 28, oder nach Vereinbarung!

 


 

Die Volkshochschule ermöglicht Erwachsenen das Erlangen von Schulabschlüssen im Abendunterricht (Zweiter Bildungsweg). Die inhaltliche Gestaltung obliegt der staatlichen Schulaufsicht. Alle Abschlüsse sind bundesweit anerkannt.

Der Abschluss der Fachoberschulreife der Sekundarstufe I entspricht dem sogenannten mittleren Schulabschluss. Der Abschluss der Sekundarstufe II, die allgemeine Hochschulreife, berechtigt zum Studium an allen deutschen und in der Regel auch an allen ausländischen Universitäten und Hochschulen. Der Zweite Bildungsweg orientiert sich mit den Inhalten und Abschlüssen am Regelschulsystem. Doch es gibt Unterschiede, da der ZBW ein eigenständiger Bildungsbereich ist: So folgt das Lernen im ZBW einer eigenen Ausbildungs- und Prüfungsordnung. Und es gibt andere Begriffe: Die Teilnehmer sind keine Schüler, sondern Studierende, die Schulen heißen Einrichtungen des ZBW.

Beachten sollten Sie, dass sich die Studierenden des ZBW zur regelmäßigen Teilnahme am Unterricht verpflichten.

Interessenten bitten wir um rechtzeitige Anmeldung!


„Nennen Sie mir drei Ihrer Stärken!“ Wer kennt das nicht, den Klassiker im Bewerbungsgespräch. Und doch ist diese vermeintlich einfache Frage ohne Vorbereitung schwer zu beantworten. Denn alles was leicht fällt, wird oft als gewöhnlich definiert und nicht als Potential erkannt. Bleibt das eigene Können unentdeckt, wird es auch schwierig mit den nächsten Fragen: „Wo will ich hin?“ und „Welche Möglichkeiten habe ich überhaupt?“

Wie schafft man es, dass vorhandene Potential zu nutzen? Indem man die Jugendlichen erleben lässt, welche verborgenen Fähigkeiten und Talente in ihnen stecken. Genau dies ermöglicht die Potentialanalysewoche.

Sie ist ein von der Kompetenzagentur Braunschweig entwickeltes Instrument zum Aufzeigen von Fähigkeiten. Praxisnah, an die Standards der technischen Wirtschaft und den Dienstleistungssektor angelehnt, ist sie wie ein Assessmentverfahren konzipiert.

· Jugendlichen mit wenig Motivation wird auf professionelle Weise gezeigt, was sie tatsächlich leisten können.

· Es kommt zu einem gesunden Selbstbewusstsein und zu einem Motivationsschub - unabhängig von Alter oder Bildungsstand.

Das macht die Woche zu einem Motivations-Schwungrad. Die Erkenntnisse bringen zudem Schwung in den weiteren Beratungsprozess.

Es geht um acht Fähigkeiten: Durchhaltevermögen, Fähigkeit zum sorgfältigen Arbeiten, Kooperationsfähigkeit, Lernmotivation, Meinungsbildung, Planungsfähigkeit, Problemlösungsvermögen und Verantwortungsfähigkeit.

10 Jahre Erfahrung und Weiterentwicklung stecken in diesem 330-seitigen Arbeitsbuch, das für Fachleute zusammengestellt wurde. Es enthält Anleitungen, wie die im Fokus stehenden Potentiale sichtbar gemacht und wie arbeitsmarktrelevante Alltagsroutinen junger Menschen als Talente erkannt werden können. Zudem beinhaltet das Buch Schulungsunterlagen für Beobachtung und Moderation.

Das Buch ist über die Homepage der Kompetenzagentur Braunschweig zu beziehen. Desweiteren können über die Homepage Fragen zum Buch gestellt werden: http://kompetenzagentur-braunschweig.de/news/187-potentialanalysewoche-in-kuerze.

Wir bedanken uns bei allen, die das Buch bereits in der Arbeit nutzen.

Die Kompetenzagentur Braunschweig ist eine Einrichtung der Beratung und Organisation beruflicher Laufbahnen für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 27 Jahren, die bei der Verwirklichung ihrer Ziele Unterstützung in Anspruch nehmen wollen. Ihre fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten rund 400 junge Menschen im Jahr. Neben Beratung und Begleitung bietet die Kompetenzagentur Schülern und Berufsstartern auch Analyseverfahren und Unternehmenskontakte an. Finanziert wird die Kompetenzagentur Braunschweig durch die Stadt Braunschweig, Abteilung Jugendförderung, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Europäische Union. Die Kompetenzagentur ist gemeinsam mit Schulsozialarbeitern und der Koordinierungsstelle Schulverweigerung in das Sachgebiet Jugendsozialarbeit der Abteilung Jugendförderung eingebunden. Über 200 Kompetenzagenturen arbeiten im Bundesgebiet. Die Braunschweiger Einrichtung, die seit 2003 aktiv ist, gilt gemeinsam mit 14 anderen als erfolgreiches Vorbild.

Mit freundlichen Grüßen

Kompetenzagentur Braunschweig